Background Image
Previous Page  31 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 31 / 40 Next Page
Page Background

Vor Beginn und nach der Veranstal-

tung ist eine Besprechung durchzu-

führen, an der mind. folgende

Personen teilnehmen:

• Schiedsrichter/Sportkommissar

• Rennleiter

• Mannschaftsleiter

Den Mannschaften ist die Möglichkeit

eines Trainings von mind. 1 x 3 Minuten

einzuräumen. Ein Startband-Training ist

nicht vorgeschrieben. Das Training muss

30 Minuten vor Beginn der Liga-Läufe

stattfinden. Für die Fahrer ist die Teil-

nahme am Training freigestellt.

Jeder Fahrer muß mindestens in

3 Läufen bzw. kann in maximal

6 Läufen eingesetzt werden

.

Tritt ein Fahrer oder eine Mannschaft zu

einem oder mehreren Läufen nicht an,

oder wird der Fahrer ausgeschlossen, so

bleibt bei diesem Lauf der entsprechen-

de Startplatz frei. Verletzt sich ein Fah-

rer beim Training oder Rennen und der

Rennarzt bestätigt, dass eine weitere

Teilnahme am Rennen nicht mehr mög-

lich ist, kann der verletzte Fahrer jeweils

einmal von einem der gemeldeten Fah-

rer ersetzt werden.

Die Startnummern-Vergabe ergibt

sich wie folgt:

• Heim-Mannschaft H = Start-Nr. 1-6,

Helmfarben Rot + Blau

• Gast-Mannschaft G = Start-Nr.

11 - 16, Helmfarben Weiß + Gelb

Die Mannschaften müssen wie folgt

zusammengesetzt sein:

Start-Nr. 1, 11: Fahrer Kategorie A

Start-Nr. 2, 12: Fahrer Kategorie A

Start-Nr. 3, 13: Fahrer Kategorie B

Start-Nr. 4, 14: Fahrer Kategorie B

Start-Nr. 5, 15: Fahrer Kategorie C

Start-Nr. 6, 16 Fahrer Kategorie C

Ein Fahrer kann in der nächsthöheren

Kategorie starten, ohne seine ursprüngli-

che Kategorisierung zu verlieren

Die Fahrer dürfen ihre Startplätze mann-

schaftsintern tauschen, ein Tausch der

Helmfarbe ist nicht zulässig. Der Fahrer

mit der niedrigeren Startnummer einer

Mannschaft trägt immer die Helmfarbe

Rot bzw. Weiß.

Finalläufe:

Die Fahrereinteilung für die Finalläufe

ergibt sich aus dem Gesamtpunktergeb-

nis der Fahrer der verschiedenen Mann-

schaften nach Abschluss der Vorläufe.

Bei Punktgleichheit von Fahrern einer

Mannschaft entscheidet der jeweilige

Mannschaftsleiter über den Einsatz in

den Finalläufen. Kann ein Fahrer auf-

Auszüge aus demReglement

- DMSB

Deutsche Speedway-Mannschaftsmeisterschaft 2015

31